Monthly Archives: August 2014

Mit dem Rad nach Birkholz zum Baden

   Das Wetter war toll – sonnig und nicht zu warm – gerade richtig um eine Radtour nach Birkholz zur Badestelle zu machen.
   Ich hab mich richtig gefreut und die Gelegenheit genutzt mal wieder so richtig zu rennen.
   Ab und zu war ich so übermütig, dass ich „Papa“ während der Fahrt angesprungen habe – er war dann richtig sauer …

Obedience-Training … 13. bis 15. Stunde

   Die letzten drei Stunden möchte ich zusammenfassen … bevor wir was Neues üben machen wir immer vorweg das sogenannte „Aufwärmprogramm“ bestehend aus:
FUß – alle WENDUNGEN – SITZ – PLATZ – STEH – WINKEL RECHTS & LINKS … …

Spaziergang mit Fotoshooting

   Heute Vormittag sind wir ganz spontan zur Stadtgrenze nach Rudow rausgefahren …

Fährten … die 19. Stunde … „Personensuche“

   Heute haben wir uns wieder im Park getroffen … Simone (Trainerin) erklärte uns, dass wir heute so richtig mit der PERSONEN-SUCHE beginnen wollen.
 
   Richtig deshalb, weil wir ja in der Vergangenheit zur Belohnung immer wieder mal unsere Trainer suchen durften.
 
   Zum „Warm-werden“ gab´s aber eine normale Fährte, die ich ganz gut gemeistert habe …

Mit der Frisbee im Park & Spaziergang am Stadtrand

   Gestern waren wir nach dem Einkaufen im Park – „Papa“ hatte wieder die Frisbee mit, hinter der ich dann hinterher jagen konnte.

   Jetzt muss ich erst mal verschnaufen …

Fährten … die 18. Stunde

   Wir waren heute wieder im Dahlewitzer Park verabredet.
   Das Schwierige an den ersten drei Fährten war, dass sie zum Teil sehr dicht nebeneinander lagen – ich durfte also nicht auf Sicht suchen, sondern musste mich auf meine Nase verlassen – was ganz gut geklappt hat …

Obedience-Hausaufgaben … BOX & APPORTIEREN

   Gestern haben wir zwei- und heute einmal das Vorschicken und das richtige Abliegen (12 Uhr zum HF) mit kleinem und danach OHNE TARGET geübt.
   Auch das APPORTIEREN des Apportels – vor allem das Festhalten bis zum AUS – haben wir geübt.

Icke als Badenixe

   Da wir zuvor mit dem Wohnmobil in der Werkstatt waren, kamen wir relativ spät zur Badestelle. Das hatte aber den Vorteil, dass wir fast allein waren und nicht gestört wurden.
   Zu Beginn zierte ich mal wieder – „Papa“ war schon längst im Wasser und musste mich erst mal animieren bis ich zum Ring schwamm. Danach gings aber viel besser – na ja, wenn ich mal drin bin und schwimme ist es ganz toll.
   Wir blieben ´ne ganze Weile dort – das war richtig schön.
   

Obedience üben … die zwölfte Stunde

   Diese Woche ist wieder so schnell vergangen.
   Das Fährten ist wegen zu starken Regens in dieser Woche ausgefallen.
   Morgens auf den Gassi-Runden hat „Papa“ mit mir feißig das RÜCKWÄRTS-FUß-GEHEN … PLATZ – STEH – SITZ auf Distanz und Anderes geübt.
    Oft stellt er sich vor mich und ich dreh mich so rein, dass ich ganz dicht bei ihm in der GRUNDSTELLUNG sitze …