Monthly Archives: November 2015

Schneetreiben … „Papa“ war verschwunden

   Nach dem großen Wochenendeinkauf sind wir zur Stadtgrenze rausgefahren und waren dort bei Schneetreiben ´ne gute Stunde unterwegs. Ich bin wie ´ne Wilde in großen Bögen über die Felder galoppiert und hab mich an dem bischen Schnee erfreut :-)  …

Longier- und Agitraining

   Heute hat mich Teddys Frauchen (Christine) heimlich  :wink: zum Kreis geholt und mit mir trainiert – die Kreiswechsel hab ich ganz gut hinbekommen und, ich hab kaum gebellt. Ich glaube ihr hat es Spaß gemacht mit mir zu trainieren – ich fand´s auch ganz toll :-)
   Natürlich hat auch „Papa“ mit mir an den beiden Kreisen – vor allem den Kreiswechsel – trainiert …

Mantrailing … die 31. Stunde

   Heute trafen wir uns in Blankenfelde – Nähe S-Bhf. Marcel hatte sich heute für jedes Team einen längeren Trail ausgesucht – ich durfte beginnen. Der Trail war sehr belebt – Leute liefen kreuz und quer – Autos waren auch unterwegs und es war recht windig – es war also nicht ganz einfach für mich. Das erste Drittel hab ich ganz gut hinbekommen – Probleme hatte ich an den beiden Kreuzungen – da suchte ich alle Richtungen ab …

Longieren & Agility

   Was ich letzte Woche noch nicht wusste ist, dass wir die nächsten Monate das Obedience aussetzen und stattdessen Longieren und ein wenig Agility trainieren – suuuupiiii :-) , denn das mach ich auch ganz gern. Nur leider darf ich dabei nicht ausflippen :-( – das ist wiederum sehr schade. Was soll´s – es geht auch ohne Bellen und rumflippen – vorallem klappen jetzt die Kreiswechsel ganz gut …

Mantrailing … die 30. Stunde

   Heute waren wir in Blankenfelde … der 1. Trail war wieder zum Eingewöhnen und daher kurz.
 
   Den 2. und längeren Trail habe ich ganz gut gemeistert und das trotz des starken Windes. Da wir wieder vier Teams waren, war für mich nach diesem Trail leider schon Schluss – ach, ich hätte noch locker einen Dritten geschafft :-(
   „Papa“ war für Gizmo der Runner – er hat sich – so glaub ich – ganz gut versteckt …

Longiertraining und ein wenig Agility

   Damit ich das Training nicht mit Bellen anfange, ist „Papa“ mit mir um die drei Kreise rumgelaufen – ich musste „Bei-FUß“ gehen und am Ende auf den Tisch ins PLATZ.
   Von dort begann die Arbeit am Kreis – erst langsam dicht neben „Papa“ und später mit mehr Abstand. Ihm war´s wichtig, dass ich nicht mit Bellen anfange – passierte es doch mal, dann kam ein lautes „Eeehhhh“ und ich lief dann wieder ruhig weiter …

Mantrailing … die 29. Stunde

   Heute trafen wir uns in Mahlow – Marcel hat sich für uns vier tolle und lange Trails ausgedacht. D. h., jeder Trail wurde nur einmal abgesucht so wurden Überlagerungen verhindert.
   Aber zuerst begann ich mit einem kurzen „Aufwärm-Trail“ … beim 2. Trail bin ich einmal falsch abgebogen, hab aber wenig später wieder die Spur aufgenommen und meinen Runner gefunden …