Monthly Archives: März 2015

Mit der Frisbee unterwegs

… eine kleine Pause muss auch mal sein …

… eine kleine Pause muss auch mal sein …

Obedience … die 36. Stunde

   Das Wetter war nicht doll – wir kamen aber ohne Regen davon.
   Neu dazu kam heute noch ein Aussiemädchen – blue merle – sie ist 2 Jahre jünger als ich. Wir haben uns erst mal beschnuppert – ich glaub, dass wir uns ganz gut verstehn.
 
   „Papa“ übte mit mir das komplette „Warm Up“ Programm durch …

Mantrailing … die 17. Stunde

   Wir trafen uns wieder dort, wo wir die Woche davor geübt hatten – diesmal waren wir vollzählig.
   Die Übungen waren mit denen der Vorwoche identisch – lediglich die Entfernung wurde etwas vergrößert.
   Ich bin, so glaube ich, vier mal dran gewesen – die letzten drei Trails hab ich ganz gut hinbekommen.
 
   Ach ja, das Foto ist vom letzten Mal – heute war es sehr schön, fast windstill und warm.

Spaziergang am Stadtrand

   Heute war ein ganz besonderer Tag – das Wetter war super toll – die Sonne verdunkelte sich und wir waren mal wieder am Stadtrand unterwegs.
   Nach dem gestrigen Besuch im Tierpark, wo ich ja immer angeleint sein musste, konnte ich wieder so richtig rumtoben, der Frisbee hinterher rennen um sie zu fangen und, da war ja noch der kleine „freche“ Terrier.
Den kannte ich bereits vom gemeinsamen Spielen und Toben – wir können uns richtig gut leiden …

Ausflug in den Tierpark

   Das Obedience Training findet heute mangels Hunde nicht statt, dafür sind wir in den Tierpark gefahren. Wir trafen uns dort mit Tess und Lian.
   Ich war schon wieder aufgeregt und ganz hippelig – die vielen Gerüche und Geräusche waren so anders und z. T. wirklich aufregend.
 
   Über vier Stunden waren wir unterwegs – wir haben wieder viele Tiere gesehen – mit manchen hätte ich gerne rumgetobt.
   Ich war aber, das muss ich sagen, sehr brav und hab immer auf meine Leute gehört.
   Da das Wetter super toll war, haben wir eine längere Picknick Pause gemacht.
 
   Die Fotos könnt ihr euch in der Galerie ansehen.

Mantrailing … die 16. Stunde

   Nach drei monatiger Pause haben wir uns heute an einem neuen Ort getroffen.
   Die neuen Örtlichkeiten – gepflasteter Weg – starker Wind – Gerüche von Hasen die hier unterwegs sind – haben das Suchen – zumal wir so lange nichts mehr gemacht haben – sehr erschwert.
   Ich hab´s erst beim 3. Mal kapiert und richtig gesucht.
   Na ja, nächste Woche wird das bestimmt viel besser – da bin ich bestimmt wieder richtig im „Such-Modus“ …

Obedience … heute nicht

   Eigentlich hatten wir heute Obedience aber … Teddy hat seit Wochen Probleme bei bestimmten Bewegungsabläufen und heute bekam er wieder akute Schmerzen. So haben wir heute auf unser Training verzichtet – ich wäre die Einzige gewesen.
   So haben wir uns, da „Papa“ Geburtstagskuchen mitgebracht hatte, im Bistro zusammengesetzt …

Tricks und Suchen

   Eigentlich hatten wir heute ein Trick-Dock Stunde, aber da das Wetter so toll war sind wir auf den Platz gegangen – haben ein paar Tricks geübt … u. a. eine ACHT um die beiden Pylonen – STEP auf den Fußtritt mit Ausrichtung zu HF und an der Schüssel CLOCK (drehn gegen den Urzeiger).
   Zwischendurch wurde meine Nase mit „Sucharbeit“ beansprucht.
     Da wir ab nächster Woche wieder draußen mit der Personensuche weitermachen, war das schon eine kleine Vorübung.

Spaziergang mit ganz viel Sonne

… wir Sonnenanbeter …

… wir Sonnenanbeter …


   Heute hatten wir ganz tolles und schon richtig warmes Wetter – „Mama“ und „Papa“ hatten sich viel zu dick eingepackt und ich hielt mich mit der „Rumrennerei“ auch etwas zurück … hin und wieder den Dummy suchen und mit einigen Hunden spielen – das hat mir dann auch schon gereicht. Ich muss mich ja auch erst mal an die Wärme gewöhnen.
   Mittags hab ich dann faul auf der Terrasse gelegen und „Papa“ Gesellschaft geleistet.