Monthly Archives: Februar 2014

Longieren … die zehnte Stunde

   Teddy und ich waren heute in einer Übungsgruppe … Marcel hatte nicht vergessen, die Pylonen für den mittleren Kreis mit Stangen zu befestigen.
   Spielverderber – jetzt kann ich mir keine Pylone schnappen und rumrennen :cry:
   Heut hab ich am Kreis nicht ganz so viel gebellt und, ich war suuuper aufmerksam.
   Ganz toll fand ich, dass mit Christine und „Papa“ mit Teddy an den beiden Kreisen gearbeitet haben – das hat richtig gut geklappt.
   Am Kreis mit den Pylonen musste „Papa“ – damit ich nicht in den Kreis laufe – immer noch ziemlich dicht neben mir laufen.
   Leider war die Stunde mal wieder viel zu schnell rum :cry:

Mit dem Rad unterwegs

   „Papa“ und ich waren heute wieder mit dem Rad unterwegs – in etwa die gleiche Runde wie gestern.
   Auf dem Rückweg hat er ein paar Mal den Dummy mit Schnur in einer Astgabel versteckt – ich wusste sofort, dass ich an der Schnur ziehen muss, damit der runterfällt. Ihr seht, dass ich´s behalten habe – ist das nicht toll?!!!!

Mit dem Rad nach Birkholz

   Bei dem schönen Wetter hat „Papa“ sein Rad aufs Wohnmobil gepackt und dann fuhren wir zum Stadtrand. 
   Von dort aus gings nach Birkholz zur Badestelle wo ich mich erst mal so richtig erfrischte.
   Ich durfte dann etliche Leckerchen rausfischen – suuuuupiiiii!
   Insgesamt war unsere Rundtour ca. 11 km lang.

Trick-Dog in der Hundeschule

   Yuma und ich durften heute den Praktikanten zeigen, was wir in den letzten Stunden gelernt haben.
   Für uns war das eine gute Wiederholung – das hat auch ganz gut geklappt.
   Neu war heute, dass ich mich auf ein Badetuch legen und, wenn´s dann irgendwann mal klappt, mich zur Seite legen und mit dem Badetuch zudecken sollte.
   Trotz vieler Versuche, mich mit Hilfe eines Leckerchen in die Seitenlage zu bringen, hat es nicht geklappt. Ich wollte nicht – ja, das müssen wir zu Hause wohl noch tüchtig üben.

22. & 23. … Ausflug an die Stadtgrenze

   Am Samstag war ich nur mit „Papa“ unterwegs und heute waren wir alle gemeinsam spazieren.
   Da das Wetter super toll war, waren viele Leute mit ihren Hunden unterwegs – da gab´s auch was zum Spielen und Toben für mich.
   Ich hatte jedenfalls ganz viel Abwechslung und heute lernte ich wie ich an den Dummy, der sehr hoch lag, ran komme.
   „Mama“ hat ´ne Schnur dran gemacht – ich muss also daran ziehen, damit ich an den Dummy ran komme …

Longieren … die neunte Stunde

   Ja, heut war´s wieder soweit – Longiertraining – ich freu mich drauf!
   In Marcels Gruppe waren wir wieder zu Dritt – Spike – Teddy und ich.
   Heute hatte Marcel drei unterschiedliche Kreise aufgebaut – am dritten Kreis standen nur Pylonen.
   Oooohhhhh … Pylonen, das ist toll – die werde ich mir schnappen und dann geht`s ab damit …

Trick-Dog in der Hundeschule

   Gestern hatte ich wieder eine gaaaaaanz tolle Trick-Dog-Stunde. Es waren wieder die Praktikanten, die wir bereits kannten, da.
   Die hatten sich vier neue Übungen für uns ausgedacht.
   Bei Übung 1 … Vorderpfoten auf den Fußtritt – mit den Hinterpfoten in einem Kreis um den Tritt … „Mama“ hat mich dabei unterstützt so bin ich in kleinen Etappen einmal rum.
   Bis ich das ohne Hilfe kann, werde ich noch viel üben müssen …

Longieren … die achte Stunde

   Da wir heute zu fünft waren, wurden wir in zwei Guppen aufgeteilt. Ich war mit Teddy und Spike in der Gruppe von Marcel.
   Ich durfte heute anfangen … „Papa“ hat wieder sehr darauf geachtet, das ich möglichst nicht bzw. wenig belle.
   Da ich richtig konzentriert am Kreis war, durfte ich nach einigen Runden OHNE Schleppleine am Kreis arbeiten und, das hat ganz gut geklappt. Hin und wieder ging´s dann auch durch die beiden Tunnel, die in der Nähe des Kreises aufgestellt waren.

Schade … Trick-Dog wurde abgesagt

   Die Trick-Dog Stunde wurde für heute leider abgesagt – das ist seeeehr schade :cry:
   Aber, wir können ja weiterhin zu Hause üben – ich bin ja schon richtig gut geworden – glaub ich wenigstens.
   Die Mittagsrunde haben wir wieder mit dem Roller gemacht.